Marinezug Atlantik

Die Mitglieder

Josef Effertz
Günter Fetten
Gerd Fuchs
Klaus Herzogenrath
Wilhelm Jungbluth
Rudolf Koch
Franz-Josef Osterath
Klaus Sontopski
Josef Wolff

Marinezug Atlantik

Marinezug Atlantik

Im Mai 1963 trafen sich fünfzehn Rommerskirchener Jungs in der Gaststätte Schlömer, um einen Schützenzug zu gründen. Sehr schnell einigte man sich auf einen Marinezug mit dem Namen „Atlantik“. Die Wahl zum ersten Zugführer fiel auf Wolfgang Büsgen, der auch heute noch den Zug anführt. Neben dem Zugführer wurde ein Vorsitzender gewählt mit der Aufgabe, die Versammlungen zu leiten und díe Geschäfte abzuwickeln. Diese Ämtertrennung wird bis heute Beigehalten. Zum ersten Mal marschierte der noch junge Zug – allerdings noch in Zivil – beim Peter und Paul Fest der St. Sebastianus Bruderschaft.

Nachdem man das erste Volks- und Heimatfest überstanden hatte, war es damals für den Zug eine große Ehre, im darauffolgenden Jahr bei SM Jakob Schneider als Wachzug zu fungieren. Die folgenden Jahre sorgten durch Bundeswehreinsätze, Familiengründungen und Veränderungen in der Mannschaft für ein ständiges Auf und Ab. Aus diesen kleinen Krisen ging der Zug gestärkt hervor.

Schon 1977 wurden mit Franz-Josef Osterath und Klaus Herzogenrath zwei Kameraden in den geschäftsführenden Vorstand des Bürgervereins gewählt. Mittlerweile blicken mit Gerd Fuchs und Sigi Muth zwei weitere Zugkameraden auf eine langjährige Vorstandsarbeit zurück.

Ein unvergessener Moment war die Erklärung von Josef und Hannelore Wolff anlässlich der Zugkönigfeier am Kirmesmontag 1978, im nächsten Jahr als Königspaar den Bürgerverein zu repräsentieren. Was lag nach diesem schönen Königsjahr näher, als 1988 zum 25jährigen Zugjubiläum mit Franz-Josef und Marianne Osterath abermals ein Königspaar zu stellen.
Inzwischen hat der Zug zu einem „Sieben-Jahre“ – Königsrythmus gefunden. 1995 regierte mit Klaus und Karin Herzogenrath das dritte Königspaar von Atlantik. Wachzug und Hofdamen freuen sich mit Gerd und Christel Fuchs auf das Volks- und Heimatfest 2002, um mit beiden als Königspaar in das 40 jährige Zugjubiläum zu feiern.