Jägerzug Jägermeister

Die Mitglieder

Niclas Creutz
Philipp Frimmersdorf
Fritz Frimmersdorf
Marinus Grna
Sebastian Leufgen
Frederik Leufgen
Alexander Meisen
Philipp Meisen
Alexander Peiffer
Johannes Schmitz Jüssen
Achim Seligmann
Florian Schnitzler
Michael Thomy
Jens Zimmermann
Marlon Wiesjahn

Ehrenmitglied:
Mathias Frimmersdorf

Jägerzug Jägermeister

Jägerzug Jägermeister 1998

Im August 1998 entschlossen sich 9 Freunde, einen eigenen Schützenzug auf die Beine zu stellen und Schützenfest auf eigene Faust zu feiern. Kurzerhand besuchte man den damaligen Präsidenten Franz-Josef Osterrath, um einen neuen Jägerzug im Bürgerverein Rommerskirchen anzumelden. Die Geburtsstunde der Jägermeister Rommerskirchen…

Die Gründungsmitglieder des Jägerzug Jägermeister waren: Sebastian Leufgen, Frederik Leufgen, Philipp Frimmersdorf, Alexander Peiffer, Alexander Meisen, Sebastian Berg, Gregor Dunkel, Jens Frimmersdorf, Marinus Grna

Die ersten beiden Jahre bestritt man den Zug nur in schwarzen Jeans und weißem Hemd, bis wir im Jahr 2000 vom Jägerzug „Jrön Jonge“ die alten Uniformen gespendet bekamen und nun auch nach außen hin ein richtiger Jägerzug waren.
In den folgenden Jahren, entschlossen sich fünf weitere Freunde, dem Jägerzug anzuschließen.
So kamen Michael Thomy, Jens Zimmermann, Philipp Meisen,  Johannes Schmitz-Jüssen und Marlon Wiesjahn hinzu und unser Zug kam so bereits auf stolze 13 Mitglieder.

Doch damit nicht genug, in den Jahren 2009 – 2011 schlossen sich noch einmal vier Jungs der Truppe an.
Nun reihten sich Achim Seligmann, Niclas Creutz sowie Florian Schnitzler in die Reihen der Jägermeister ein.

Ein erstes Highlight in der Zuggeschichte war das 10 jährige Jubiläum, welches wir bei unserem damaligen Zugkönig Marlon Wiesjahn mit einer wunderschönen Residenz gefeiert haben.
Der über mehrere Wochen andauernde Bau der Residenz, war für alle aktiven Jägermeister eine wunderschöne Zeit, in der alle ihr Möglichstes eingebracht haben, um das Ziel einer selbst gebauten Residenz zu verwirklichen.
Die treffen wurden natürlich nicht nur zum Residenzbau genutzt, denn auch die Trinkfestigkeit an Schützenfest musste trainiert werden.

Durch Ausbildung Studium oder Beruf verloren wir leider im Laufe der Jahre das ein oder andere aktive Mitglied.

Im Jahr 2014 kauften wir uns zum ersten Mal, eigene von uns entworfene Uniformen. Es wurden keine Kosten und Mühen gescheut um die perfekten Uniformen für den heute noch 15 köpfigen Jägerzug zu finden, der im aktuellen Schützenjahr 2018 sein 20-jähriges Bestehen feiert.